Excessocenus

Mittwoch, 14.03.2018 - 08:00 Uhr

Ausstellung

Installation von Cristina de Middel & Bruno Morais

Mit der Industrialisierung hat die Menschheit ein neues Zeitalter eingeläutet: das Anthropozän. In dieser Epoche wird der Mensch zum wichtigsten Einflussfaktor auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse unseres Planeten. Die menschliche Dominanz ist für unser Überleben zur grössten Bedrohung geworden. Trotz der katastrophalen Begleiterscheinungen dient das westliche Wachstums- und Wohlstandsmodell vielen Ländern des Südens als Blaupause. Afrika giert nach Wachstum und wurde nach Jahrhunderten der Ausbeutung zum wichtigen Absatzmarkt für Billigware und elektronische Produkte, die mit toxischen Stoffen belastet sind. Cristina de Middel und Bruno Morais interessieren sich für die Konsequenzen solcher makro-ökonomischen Prozesse im Alltag der Menschen Afrikas. Dazu inszenierten sie in Mosambik Bilder zu verschiedenen, miteinander verwobenen Konsum- und Ausbeutungsexzessen, unter anderem in den Bereichen Rohstoffabbau, Überfischung der Weltmeere, Massentourismus und Energieverschwendung.

Location

CoalMine

Datum: 14.03.2018
Zeit: 08:00 Uhr
Ort: CoalMine, Turnerstrasse 1, 8400 Winterthur
Tel: 052 268 68 82

www.coalmine.ch