ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) oder Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) der National Zeitung und Basler Nachrichten AG (nachfolgend BaZ) für das E-Paper-Abo und Tagesausgaben.

Geltung

Die AGB/ANB regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Kunden und der BaZ für das E-Paper-Abo und der Tagesausgaben der Basler Zeitung, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart worden ist. Enthalten die Bedingungen keine abweichenden Vereinbarungen, gelten die Vorschriften über den einfachen Auftrag (Art. 394ff.OR)

Benutzernamen und Passwörter

Benutzername und Passwort für den Zugang zur aktuellen Ausgabe sind frei wählbar (sofern diese nicht schon vergeben sind). Diese Angaben können vom Kunden jederzeit geändert werden. Der Kunde trägt die volle Verantwortung für die diskrete Aufbewahrung seines Benutzernamens und seines Passwortes. Der Kunde ist verpflichtet, die BaZ sofort zu informieren, wenn er glaubt, dass sein Zugang unberechtigt benutzt wird. Die BaZ kann in keiner Form für Schäden (welcher Art auch immer) belangt werden, die im Zusammenhang mit der Nutzung des Zuganges durch eine andere als die in der Anmeldung registrierte Person entstehen.

Preise

Preisänderungen bleiben vorbehalten.

Zahlungsbedingungen

Abonnements: Die Bezahlung erfolgt gegen Rechnung (zahlbar innert 30 Tagen).
Tagesausgaben: Die Bezahlung erfolgt bei der Bestellung direkt mittels Kreditkartenabbuchung.

Haftung

Da die Auswertung durch technische Einrichtungen vorgenommen wird, sind Schadenersatzansprüche des Kunden gegenüber der BaZ wegen unvollständiger oder unrichtiger Darstellung der Inhalte ausgeschlossen. Die BaZ übernimmt keine Gewähr für eine erfolgreiche elektronische Wiedergabe.

Schlussbestimmungen

Sollte eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung dieser AGB/ANB unwirksam und/oder nichtig sein oder werden, so behält der Vertrag seine Wirksamkeit. Die unwirksame und/oder nichtige Bestimmung wird durch eine zulässige Bestimmung ersetzt, die dem mit der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung angestrebten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.

Erfüllungsort, Betreibungsort (letzteres für Kunden mit Domizil im Ausland) sowie ausschliesslicher Gerichtsstand ist Basel. Die BaZ ist jedoch befugt, ihre Rechte auch am Domizil des Kunden oder vor jeder anderen zuständigen Behörde geltend zu machen. Anwendbar ist Schweizerisches Recht.

Gut beraten


BaZ.Reisen.

bazarchiv


Ihre kompetenten Autoberater